Home >  Leistungsverzeichnis > Parameter
Labor Parameterverzeichnis

Katecholamine i. EDTA-Plasma

Primärmaterial

Primärmaterial

EDTA-Plasma

Materialmenge

Materialmenge

3 ml

Hinweise

Hinweise

Blutentnahme am liegenden Patienten, dem 20 - 30 min vorher eine Butterfly-Kanüle gelegt wurde, die durch Infusion physiologischer NaCl -Lösung offen gehalten wurde.
2 Tage vor Probennahme keine Katecholamin-Präparate u. keine Medikamente, die zur erhöhten Freisetzung von Katecholaminen führen.
Diät erforderlich (keine Nüsse, Süd- u. Zitrusfrüchte, keine kakao-, kaffee- u. vanillehaltigen Produkte.)
Vermeidung von physischem und psychischem Stress.
Probennahmen zu fester Tageszeit (zirkadiane Rhythmik).
Probennahme nicht nach Mahlzeiten.
Siehe auch Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin.

Methode

Methode

HPLC°

Testdurchführung

Testdurchführung

1x / Wo

Katecholamine i. Urin

Primärmaterial

Primärmaterial

Urin

Materialmenge

Materialmenge

10 ml

Hinweise

Hinweise

Aus 24-Std.-Menge, gesammelt über 10 ml 25%iger HCl. Sammelmenge angeben!
8 Tage vor Probennahme keine Katecholamin-Präparate,
keine Medikamente, die zur erhöhten Freisetzung von Katecholaminen führen.
Diät erforderlich (keine Nüsse, Süd- u. Zitrusfrüchte, keine kakao-, kaffee- u. vanillehaltigen Produkte.)
Bei Patienten mit intermittierend sezernierenden Phäochromozytomen sollte die 24-Std.-Urinsammelperiode unmittelbar nach der hypertensiven Krise beginnen.
Siehe auch Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin.

Methode

Methode

HPLC°

Testdurchführung

Testdurchführung

2x / Wo

erweiterte Hinweise

erweiterte Hinweise

Sind die Meßwerte der 4 Katecholamine (Noradrenalin, Normetanephrin, Metanephrin und Adrenalin) im Referenzbereich ist ein Phäochromozytom wenig wahrscheinlich.
Ist einer oder sind mehrere der Meßwerte der 4 Katecholamine (Noradrenalin, Normetanephrin, Metanephrin und Adrenalin) im Bereich größer als die 2-fache obere Referenzbereichsgrenze ist ein Phäochromozytom anzunehmen.

 

Methode mit ° = Fremdversand