MineralstoffMögliche Folgesymptomatik eines Mangels
CalciumMuskelkrämpfe, gestörte Blutgerinnung, Osteoporose, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Verdauungsstörungen, Haarausfall, trockene Haut, Ekzeme, Herzrhythmusstörungen, Insulinresistenz
ChromInsulinresistenz, verminderte Glukoseaufnahme
KaliumNervosität, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Muskelkrämpfe, Verstopfungen, Appetitlosigkeit, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Störungen im Säure-Basen-Haushalt, verzögerte Wundheilung
KupferStörung des Glukose- und Cholesterinstoffwechsels, gestörter Eisenstoffwechsel, verminderter Schutz vor Sauerstoffradikalen, Beeinträchtigung von ZNS-Funktionen
Magnesiumneuromuskuläre, gastrointestinale und kardiovaskuläre Erkrankungen, Osteoporose
ManganOsteoporose, verminderter Schutz vor Sauerstoffradikalen, Beeinträchtigung im Lipid- und Kohlenhydratstoffwechsel
Molybdänverminderte Aktivität der Superoxid-Dismutase und Glutathion-Peroxidase
PhosphorGewichtsverlust, Müdigkeit, Rachitis, Wachstumsstörungen, Beeinträchtigung der Knochen- und Zahnbildung, Muskelschwäche
Selenverminderter Schutz vor Sauerstoffradikalen, Herz-Kreislauf-Symptomatiken, Funktionsstörung des Immunsystems und der Schilddrüse
Zinkverminderte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, Dysfunktion des Immunsystems, hormonelle Veränderungen, Entwicklungs- und Wachstumsstörungen bei Kindern