Home >  Fachinformationen > Elektrophorese zur Auftrennung der Serumproteine

PDF Download

Auftrennung der Serumproteine mittels Elektrophorese

Diagnostikumstellung auf Kapillarzonen-Elektrophorese

Die Serumprotein-Elektrophorese ist eine der bekanntesten Methoden in der täglichen Labormedizin. Sie dient dem Nachweis von Dysproteinämien. Die Proteinauftrennung erfolgte in der Vergangenheit auf Folien oder im Gel. Von dieser Form der Auftrennung haben wir uns zugunsten der modernen und aktuellen Technik der Kapillarzonen-Elektrophorese getrennt.

Indikation

Die Bestimmung ist indiziert zur Diagnostik und Verlaufsbeurteilung monoklonaler Gammopathien und bei

  • akuten und chronischen Entzündungen sowie
  • Eiweißverlustsyndromen.

Beim pathologischen Ausfall der Blutsenkungsreaktion, der Proteinurie und der Veränderung des Gesamtproteins ist die Durchführung einer Serumprotein-Elektrophorese ebenfalls angezeigt.

Was verändert sich durch die Umstellung der Diagnostik?

Die Kapillarzonen-Elektrophorese erlaubt eine wesentlich genauere Auftrennung der Serumproteine. Daraus resultiert, dass sich in dem bekannten Ergebnis statt der bisherigen 5 Fraktionen (Albumin, α1–Globulin, α2–Globulin, β-Globulin, γ-Globulin) nunmehr 6 Fraktionen finden. Das β-Globulin wird in 2 Fraktionen – β1 und β2 – geteilt. Wir fassen diese zusätzlich für Sie in der gewohnten Form der Gesamt-ß-Fraktion rechnerisch zusammen.

Welche Proteine verbergen sich hinter den Fraktionen?

Albumin
Das Albumin ist das wichtigste Bindungs- und Transportproteins des Organismus. Veränderungen der Albuminfraktion in der Elektrophorese sollten mittels Einzelproteinbestimmung (Albumin im Serum oder Urin) geprüft werden.
α1–Globulin

Im Bereich dieser Fraktion laufen neben α1-Lipoprotein (HDL), α1-Glycoprotein und α1-Antitrypsin.
α2–Globulin
Hauptproteine dieser Gruppe sind α2-Makroglobulin, Haptoglobin und Prä-β-Lipoprotein (VLDL)
β1-Globulin
Hier finden sich Transferrin, Hämopexin und β-Lipoprotein (LDL).
β2-Globulin
Hauptvertreter ist die Complementfraktion C3.
γ-Globulin
In der Bande sind die Immunglobuline IgG, IgM und IgA die bestimmenden Proteine. Darüber hinaus findet sich hier das CRP.

Wann treten monoklonale und Extragradienten auf?

Die Suche nach zusätzlichen Gradienten stellt neben der Veränderung der relativen oder absoluten Zusammensetzung der Eiweiße im Serum die eigentliche Hauptindikation zur Auftrennung dar. Bei exakter Präanalytik können diese zusätzlichen Banden gefunden werden in den Bereichen:
Bande Häufigkeit Mögliche Ursachen

Albuminextrem seltenAlbuminallomorphien
α1–Globulinsehr selten
α2–Globulinstarke Hämolyse (in vitro)
β1-GlobulinHäufigHypercholesterinämie
IgA-Plasmozytom
β2-GlobulinHäufig IgA-Plasmozytom
IgM-Plasmozytom
Fibrinogengradient (bei Verwendung von Plasma)
γ-Globulinsehr häufig IgG-Plasmozytom
IgM-Plasmozytom
Immunkomplexkrankheit
Karzinome

Die Differentialdiagnostik eines Gradienten sollte immer mittels nachfolgender Immunfixation und Einzelproteindarstellung erfolgen.

Berechnung der absoluten Konzentrationen der Fraktionen

Bei Kenntnis der Gesamtproteinkonzentration errechnen wir zukünftig in der Laborarztpraxis neben der relativen Messung der Fraktionen die absolute Konzentration. Dies hat den Vorteil, dass Veränderungen des Gesamteiweißes in die Bewertung einfließen können.

Typische Konstellationen bei einigen klinischen Bildern

TypAlbuminα1 -
Globulin
α2 -
Globulin
β -
Globulin
γ –
Globulin
Akute Entzündung(↑)n
Subakut-chronisch entzündliche und
poliferative Prozesse
nn
Leberzirrhose↓↓nnn↑↑
Verschlussikterus
Nephrotisches Syndrom↓↓n↑↑↑↑
Maligner Tumor

Elektrophoresebild mit Darstellung der Fraktionen und Proteine

Altersabhängige Referenzbereiche

AlterAlbumin
Norm-%
α1 – Globulin
Norm-%
α2 – Globulin
Norm-%
β – Globulin
Norm-%
β1 – Globulin
Norm-%
β2 – Globulin
Norm-%
γ – Globulin
Norm-%
0 – 1 Jahr57,6-64,43,9-5,913,2-16,88,4-10,2









7,6-12,0
2 – 4 Jahre54,9-62,14,1-6,113,0-17,68,4-10,49,9-13,7
5 – 7 Jahre56,5-63,73,6-5,212,6-14,88,6-10,69,9-14,5
8 – 10 Jahre59,8-63,43,7-4,911,7-13,77,7-9,310,8-15,2
11 – 21 Jahre56,4-60,24,2-6,211,0-13,29,2-11,212,3-17,1
Erwachsene55,8-66,12,9-4,97,1-11,87,9-13,74,7-7,23,2-6,511,1-18,8