Home >  Leistungsverzeichnis > Allergiediagnostik > Basophilien-Degranulationstest (BDT)

Eine moderne Methode zum Nachweis allergischer Sensibilisierungen ist der Basophilen-Degranu­lations-Test (modifizierter CAST-Test). Das Test­prinzip beruht auf der Messung der bei bestehender Sensibilisierung nach in vitro-Allergenstimulation freigesetzten Histamin-assoziierten Allergie­mediatoren (Leukotriene).

Der Test weist, im Unterschied zum ImmunoCAP/RAST, auch Basophilen-gebundene Allergen-spezifische IgE-Antikörper und Pseudoallergien nach.

Folgende Allergene sind als Standardtestallergene im Labor ständig vorrätig. Bei allen hier nicht genannten Allergenen besteht die Möglichkeit, eine Probe mit einzusenden, auf die dann direkt im BDT getestet werden kann (BDT-Sonderallergen).

Anästhetika

Antibiotika

Baumpollen

Berufsallergene

Gräserpollen

Hausstaub- und Vorratsmilben

Insekten

Kräuterpollen

Muskelrelaxantien

Nahrungsmittel

Nahrungsmittelzusätze

Schmerzmittel

Tierepithelien

Zahnärztliche Werkstoffe